Ein Erfahrungsbericht aus dem Alltag WOL und NLP was ist gemeinsam – was trennt – was hilft mir – Teil 2

Warum jetzt noch den Master in NLP?

Die Arbeit in Gruppen, die Arbeit mit Gleichgesinnten und die Übungen untereinander halfen und helfen mir enorm NLP in den Alltag zu integrieren, die Haltung zu bewahren, diese zu leben und zu erhalten. Also weiter mit der Persönlichkeitsentwicklung und NLP mit dem Antrieb gemeinsam und in Interaktion. Netzwerken, Beziehungen zu anderen knüpfen und Beziehungen erhalten ist meins. Organisieren von Events und Zusammenbringen von Menschen für gemeinsame Ziele, für kollektives Arbeiten sind meine Passion, dafür brenne ich.

Die erste Begegnung mit dem Selbstkonzept im NLP Masterkurs bei Gisela Zimmermann in Düsseldorf führt mich zu meiner ersten Affirmation für meine Morgenroutine:

Meine Affirmation

Mir diese Affirmation jeden Morgen vor Augen zu führen, konnte ich nicht umsetzen. Die Erkenntnis aus dem Kapitel Metaprogramme zum Thema Arbeitsstil, mit den drei Stilen Unabhängig(-keit), Beteiligung und Kooperati(-tion)v führt mir vor Augen, welcher Stil meiner Persönlichkeitsstruktur entspricht ist und warum die Integration der Affirmation mir so schwer fällt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.